Language

Caption Costa Rica, bei Cartago, Blick in den Vulkan Irazu. Der Irazú, in der indigenen Sprache Iaratzu (grollender Berg), ist mit 3432 m der hoechste Vulkan Costa Ricas. Der Schichtvulkan (Stratovulkan) zaehlt zu den gefaehrlichsten und unberechenbarsten Vulkanen des Landes. Er brach im Jahre 1994 das letzte Mal aus mit der Staerke 2 auf dem Vulkanexplosivitaetsindex (VEI). Einen Ausbruch der Staerke 3 gab es 1963. Waehrend dieser Ausbruchsphase, die bis 1965 dauerte, schossen immer wieder mit Lavastaub und Steinen beladene Dampfwolken bis zu 500 Meter hoch in den Himmel. Bei einem weiteren Ausbruch koennten seine Aschewolken die dicht bevoelkerte Hauptstadt dieses zentralamerikanischen Landes, San José, erreichen. Der Vulkan gehoert zu denjenigen, die in ihrem Kratersee einen durch Regen gespeisten Saeuresee beherbergen. Er ist von gruener Farbe. Die Gefahren, die von diesem Vulkan ausgehen, betreffen vor allem einen Bergsturz der duennen Kraterwand. Dann wuerden mehrere Millionen Tonnen Gestein abrutschen und der Saeuresee ausfliessen. Eine Besonderheit dieses Vulkans ist, dass man von seiner Spitze aus an klaren Tagen zwei Meere, das Karibische Meer und den Pazifik, sehen kann., 6167099
Aufnahmedatum 07.12.2018
Bildnachweis Thomas Raupach
Bildname TCR2018120708
Bildgröße 4288px x 2848px, 36,30 cm x 24,10 cm (300 dpi)
Model Release Not specified
Property Release Not specified

Bildanbieter Publication only with licence fee payment, copyright notice and voucher copy. For commercial use please obtain permission from rightsholder (agency or photographer) prior to publication. Please check personality rights (model release etc.) before using the picture. Terms and conditions of the agency/photographer apply. Thomas Raupach - Meiendorfer Rund 43 - 22145 Hamburg - email: mail@thomas-raupach.de
Fotofinder.com Bildnummer 6167099 / F0E1E551361FE2D9